Vita: 1947 geboren in Berlin | Studium der Romanistik und Slawistik in Berlin | Tätigkeit als Dokumentar am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik | seit 2000 in der Pressedokumentation des Deutschen Bundestags tätig | Unterricht in Malerei und Zeichnung ab 1983 | ab 1994 Besuch verschiedener Veranstaltungen an der Freien Kunstschule Berlin sowie zahlreicher Sommerakademien in Berlin, Hamburg und Lehnin | 2006–11 Studium der Malerei an der Akademie für Malerei Berlin in der Klasse Ute Wöllmann

Ausstellungen und Messeteilnahmen: 2006–10 »Studenten stellen aus«, Akademie für Malerei Berlin | 2007 Einzelausstellung mit Vortrag zur Aufnahme in das Hauptstudium, Akademie für Malerei Berlin | 2008 »Berlin-Skizzen«, Ausstellung im Kulturhaus Spandau | 2009 Einzelausstellung mit Vortrag zur Aufnahme in das Masterstudium, Akademie für Malerei Berlin | 2010 Teilnahme an der Ausstellung »Fünf Jahre Akademie für Malerei Berlin« | 2011 Einzelausstellung mit Vortrag zum Abschluss des Studiums, Akademie für Malerei Berlin und Ernennung zum Meisterschüler von Ute Wöllmann | mit der Akademie für Malerei Berlin Teilnahme an folgenden Kunstmessen: 2008 Kunstmesse Salzburg | 2009 Art International Zürich, Art Innsbruck | 2010 Art Innsbruck | 2011 Teilnahme an der Gruppenausstellung der Galerie ROOT Berlin | 2011 Teilnahme an der »Cutlog« Paris mit der Galerie ROOT am Savignyplatz (nominé pour le prix ARTE / Cutlog 2011) | 2011 Einzelausstellung Galerie ROOT Berlin | 2012 Gruppenaustellung Galerie ROOT Berlin | 2012 Sonderausstellung zur Vorstellung des Lehrbuches von Ute Wöllmann „Über die Kunst, erfolgreich Malerei zu studieren“ sowie zur Podiumsdiskussion „Was ist gut Kunstlehre?“ mit Prof. Dirk van der Meulen und Eduard Beuacamp | 2012 Weiterbilder, Galerie ROOT | 2013 Gruppenausstellung mit Barbara Salesch, Ingeborg Rauss und Mechthild Wendt | 2013 velivoli- die kunst abzuheben mit Eva Erbacher, Galerie ROOT