940-18

[940-18] – Bild – Raum – Plastizität

€205,00

Sa 16.6. + So 17.6. | Zeiten: 10-13 + 14-19

Art.-Nr.: 940-18 Kategorien: , Stichwort:

Produktbeschreibung

Der Kurs beschäftigt sich mit dem Unterschied von Fenster und Bild, Ausblick in einen Realraum und Schauen auf einen Bildraum. Wir untersuchen das Bildgefüge als ein gleichwertiges Ganzes unterschiedlich miteinander wirkender Kräfte. Wie entsteht eine Wechselwirkung von Figur und Grund, das Vor- und Zurückschwingen der Bildebenen zu einem lebendigen Organismus? Dies meint für die Bildkonzeption ein Anders als die statische Auffassung von Figur und Hintergrund, von nah zu fern, wie bei einem Blick aus dem Fenster. Je nach thematischem Ansatz untersuchen wir die raumbildenden Eigenschaften von Linie und Farbe. Wie können wir den Bildraum weiten und dennoch die Formen miteinander in Beziehung halten? Wie kippen wir eindeutige Zuordnungen in lebendige Mehrdeutigkeiten? Sei es im abstrakten Flächenfeld, Strukturgewebe oder im gegenständlichen Bühnenraum, Landschaftsraum, im flächigen Bild oder der Materialcollage und dem Relief. Dabei gilt unser Hauptaugenmerk den kalt-warm Differenzierungen und hell-dunkel Abstufungen. Wenn wir das Bild als einen Farbkörper verstehen mit Ausdehnung, Tiefe und Volumen kommen wir zu der Idee und Konzeption der Plastizität des Bildes. Ergänzt durch kunstgeschichtliche Betrachtungen arbeiten wir an der Klärung und Erweiterung der eigenen Bildsprache sowie der Befragung unserer Wahrnehmung. Bitte zu Beginn des Kurses einige Arbeitsbeispiele zur Vorstellung mitbringen.